ZERTIFIKATE

ZERTIFIKATE
ZERTIFIKATSTYPEN

Certified Emission Reductions (CER) und Verified Emission Reductions (VER) zählen zu den häufigsten Zertfikatstypen.

CERs werden durch CDM-Projekte generiert, die im Rahmen des Kyoto-Protokolls in Entwicklungsländern durchgeführt werden. Die Projekte werden durch einen Exekutivrat des UN-Klimasekretariats überwacht. Die erzeugten CERs können bis Ende 2020 im EU-Emissionshandel, aber auch für die freiwillige Kompensation von Emissionen eingesetzt werden.

VERs erstehen in Projekten, die durch einen unabhängigen Sachverständigen verifiziert werden. Hierbei erfolgt eine Orientierung an den Standards der CDM-Projekte. Die Zertifikate werden ausschließlich auf dem freiwilligen Markt gehandelt und können nur für die freiwillige Kompensation genutzt werden.

Erfolgt bei CDM- oder VER-Projekten zusätzlich die Zertifizierung nach dem Gold Standard, so ist die Rede von Gold Standard VERs oder Gold Standard CERs.

Zertifikate, die nach dem Verified Carbon Standard (VCS) genehmigt werden, werden als Verified Carbon Units (VCUs) bezeichnet.

EX-ANTE VS. EX-POST

Darüber hinaus wird zwischen Ex-ante und Ex-post-Zertifikaten unterschieden, je nachdem ob die Zertifikate vor oder nach der tatsächlichen Minderung ausgegeben werden. Unternehmen oder Kommunen, die Zertifikate zu Kompensationszwecken erwerben, sollten Projekte fokussieren, in denen die Treibhausgasminderung bereits erfolgt ist.

Die Zertifikate selbst haben grundsätzlich kein Ablaufdatum. Prüfgesellschaften empfehlen jedoch, dass der Zeitraum zwischen der CO2-Einsparung im Rahmen des Klimaschutzprojekts und dem Zeitpunkt der Kompensation maximal fünf bis sieben Jahren betragen sollte.

PREISE

Die Preise für den Zertifikateerwerb variieren stark: CERs bewegen sich aktuell in einer Spanne von 1 bis 2 Euro pro t CO2, VCUs in einer Spanne von 0,10 bis 2 Euro pro t CO2. Gold Standard CERs und VERs können für

4 bis 23 Euro pro t CO2 erworben werden. Zertifikate aus Moorprojekten in Deutschland und der Schweiz können sogar zwischen 20 und 80 Euro pro t CO2 kosten.

 

Die Preise werden durch folgende Faktoren bestimmt:

 

  • Art, Größe und Durchführungsort des Projekts

  • Standard und ggfs. zusätzliche Nachhaltigkeitskriterien

  • Volumen der erworbenen Zertifikate

  • Angebot und Nachfrage am Markt

  • Fortschritt des Projekts / Alter der Zertifikate

  • Zertifikatspreise in bestehenden Emissionshandelssystemen